Flachsschaf Gästebuch



Alle Einträge
[Eintragen] [Lesen] [Admin] [FAQs]


Alle Einträge der letzten Tage. (0 = Alle Einträge/Press Return)
Määäääähhhh Nummer45
NameChristiane Büch
Websitewww.lavendelo.de
WohnortMünchen
Datum:Thursday 02. Feb 2017 22:15:06 <id:1486070106>

Liebe Cerid, ich bin auf der Suche nach Heimischer Merinoschafswolle eben aus dem Grund wie du so gut beschrieben (Heimisch) hast und weil ich besonders schöne Filzwolle für einen Artikel brauche. Ist den die Wolle bei Familie Steinle direkt zu beziehen oder hast du eine gute Adresse für mich? Ich habe bei dir gleich weitergestöbert und bin ganz begeistert, das färben mit den Zwiebelschalen muss ich unbedingt ausprobieren die Farben sind ja ganz besonders (ja schön). Freue mich von dir zu hören! Herzliche Grüße aus München..... Christiane


Määäääähhhh Nummer44
NameCatrin Schliemann
WohnortHamburg
Datum:Friday 26. Feb 2016 12:30:13 <id:1456486213>

Danke für die informative Homepage. Gruß aus dem Norden, Catrin Schliemann


Määäääähhhh Nummer43
NameRita
WohnortBerlin
Datum:Friday 08. Jan 2016 20:37:35 <id:1452281855>

Liebe Cerid, ich habe heute per Zufall eine Färberseite gelesen und fand sie einerseits sehr amüsant, anderseits auch sehr hilfreich. Ich plane noch zu färben und so locker, wie zu schreibst, schwinden meine Bedenken. Vielen Dank


Määäääähhhh Nummer42
NameSimone
WohnortCuxhaven
Datum:Monday 04. Jan 2016 21:42:41 <id:1451940161>

Liebes Flachsschaf, ich bin bei der Suche nach Färberezepten auf Ihre Homepage gestoßene - und kam aus dem Schnüstern nicht merh heraus! Wunderschön gestaltet mit tollen Anleitunegn. Ich selber befasse mich mit Friesland im (./9. Jhd, insbesondere mit der Wollverarbeitung (vom Schaf zum Kleid). Vielleicht habe ich einen kleinen Tipp für dich: Du hattest geschrieben, dass dich das Kratzen deines selbst gewebten Tuches stört. Es gibt Wollfett, wasserfrei, in der Apotheke. Ein Bad aus heißem Wasser, Spüli und Fett macht die kleidungsstücke Wasserdichter und sie kratzen nicht mehr (so doll). gerade bei gekauften, oft chemisch behandleten Stoffen funktioniert es supi. Liebe Grüße Simone


Määäääähhhh Nummer41
NameRobin
Datum:Sunday 17. Aug 2014 14:20:37 <id:1408278037>

Was hatte ich immer für einen Respekt vor der Indigo-Färbung. Entweder die eklige Urin-Variante oder die teuren Chemikalien in der Apotheke besorgen - alles nicht meins. Heute habe ich dein Rezept mit dem Entfärber probiert, und es war total einfach. Was Zeitaufwand und Sauerei in der Küche betrifft, sogar einfacher als die üblichen Pflanzenfärbungen. Vielen Dank, dass du dieses Rezept mit uns geteilt hast!


Määäääähhhh Nummer40
NameDaniela Klein
WohnortBayern
Datum:Thursday 29. May 2014 12:35:43 <id:1401359743>

Dank dem einfachen, supertolle Indigo-Rezept habe ich heute meine erste Indigo-Färbung gemacht. Den Tip für das Rezept auf deiner Seite bekam ich auf dem Ostermarkt in Haithabu. Die Ergebnisse auf Woll-Seide-Diamantköper, Wolle und Maulbeerseide sind richtig schön geworden. Es war bestimmt nicht meine letzte Indigo-Färbung :-) Viele Grüße und vielen Dank für das Rezept!


Määäääähhhh Nummer39
NameVreni
WohnortSchweiz
Datum:Monday 16. Sep 2013 10:48:34 <id:1379321314>

Guten Morgen. Gestern habe ich eine Indigo Färbung mit dem Rezept von der Flachsschaf Seite gemacht. Super Erfolg und so einfach! Ich habe vor bald 40 Jahren bei Erna Bächi, der Pflanzenfärberei Expertin schlechthin bei uns in der Schweiz in jener Zeit, gefärbt und mehrmals auch Indigo Färbungen gemacht. Das war immer ein Riesenaufwand. In den letzten Jahren habe ich diesen gescheut und hatte kein Indigo blau mehr... Gesten nun sind meine Enkelin und die Familie gespannt dagestanden und haben der Verwandlung in Blau zugeschaut. Es war ein wundervolles Erlebnis! Wer immer herausgefunden hat, dass man Entfärber zum Indigo färben gebrauchen kann, dieser Person gehört ein Riesen-Dankeschön! Meine Wollen verwebe ich in Plaids und feine Kammgarne in Kleiderstoffe. Auch für Strickereien sind die vielen Abtönungen der Pflanzenfärbungen sehr schön. Mit vielem Dank und Grüssen aus der Schweiz, Vreni


Määäääähhhh Nummer38
NameMonika
Datum:Thursday 29. Aug 2013 14:35:59 <id:1377779759>

Liebe Cerid, bisher habe ich mich nie an Indigo getraut, dank Deiner Seite über den Färbeabend von Regilla probiere ich es gerade eben mit Waid-Indigo (gekauft) und gelb ist die Brühe schon mal... Was es wird, erfahren wir in ein paar Stunden :) Also herzlichen Dank für die Info, ich würde immer noch grübeln statt färben. Die Temperatur beim Krappbad dürfte Deiner Beschreibung nach in etwa um die 50° C gewesen sein, vielleicht 55, das erträgt man in der Regel noch (Hausfrauen vielleicht auch 60° ;) ) Übrigens habe ich kein Indikatorpapier zur Hand. Man sieht es aber anhand des Farbumschlages des Indigo ganz gut :) Herzliche Grüße Monika


Määäääähhhh Nummer37
NameHexe Pia
Websitehttp://hexepia.de.tl
WohnortHamminkeln
Datum:Sunday 30. Sep 2012 10:51:14 <id:1348995074>

Hallo, eine sehr sehr tolle Seite und vor allen sehr Informativ! Lg Hexe Pia


Määäääähhhh Nummer36
NameJoan
WohnortOldenburg
Datum:Wednesday 18. Jul 2012 21:30:06 <id:1342639806>

Hallo Cerid, vielen Dank für das Kompliment :) Ich habe heute den ersten - nur so semi-erfolgreichen - Färbeversuch mit Heidelbeeren unternommen, und auch mit Thermometer: Es ist ein Bratenthermometer von Amazon geworden, digital und mit Fühler, 15€. Man kann sogar einstellen, dass es klingelt, wenn eine bestimmte Temperatur überschritten wird. Das nur als Rückinfo, ich freue mich schon, bald den Rest deiner Seite zu durchstöbern, wenn ich Zeit habe! :) Viele Grüße, Joan


1 2 3 4 5

Das Flachsschaf

[Eintragen] [Lesen] [Admin] [FAQs]


Hol Dir dein eigenes kostenloses Gästebuch

Guestbook powered by