Partei-unabhängige Nachrichten für Neuwied, absolut nicht käuflich, unbezahlbar!

Das klassische Beamtenmikado
Verfasser: Paul Peter Baum, Arzt & Zahnarzt (09.01.2010 - 03:55) [Kompl. Thread anzeigen]
Beamtenmikado ist definiert als ein Spiel:
'Wer sich als erster bewegt - verliert.'

Diese Formulierung beihaltet eine gehörige Portion Grausamkeit.
Leider wird auch sehr viel Wahrheit aufgezeigt.
'Die Großen lässt man laufen, die kleinen werden gehängt.'
So sollen zum Beispiel Beamte doppelt Kindergeld kassiert haben.
Das war grundsätzlich volkswirtschaftlich sinnvoll -
wenngleich juristisch verwerflich.
Man kann davon ausgehen, dass hierdurch erziehungsfähige Eltern
zur Fortpflanzung angeregt wurden. Es wurden keine Asis gezüchtet.
Der Betrag, um den es geht, war sehr geringfügig - 1,9 oder 19 Mio.
Das ist noch nicht ein einziger Panzer in Afghanistan.
Oder man vergleiche mit den 500 Milliarden, welche Politbeamte
auf höchster Ebene verbraten haben.
Hat durch letztere Summe Deutschland ein intelligentes Kind mehr
oder ein Kind mit Mutter vor dem Backwerk Neuwied weniger ?
Sie merken, Baum redet Tacheles. Baum ist ja auch kein Beamter.
Der darf das. :)
Mein Opa Paul Bochow war Beamter und nach allem, was ich gehört habe,
ein sehr guter.
Im Gedenken an ihn bitte ich: Seid nett zu Euren SachbearbeiterInnen !

'Sie tun, als ging's um Herrschaftsrechte, und sind doch Knechte gegen Knechte.'
Keine Antworten auf "Das klassische Beamtenmikado"

[Vorheriger Thread] [Vorheriger Beitrag] [Nächster Beitrag] [Nächster Thread]
[Forum-Admin] [Edit Beitrag] [Übersicht] [Antwort verfassen]
[Volltextsuche]


Hol Dir dein eigenes kostenloses Forum

Forum powered by